Aktuelles

30.08.2018

Vom Schüler zum JUNIOR Unternehmer – jetzt noch einfacher durch das neue Einschreibeverfahren!

Um bisher Schüler bei den JUNIOR Schülerfirmenprogrammen bestätigen zu lassen, mussten alle Dokumente an die JUNIOR Geschäftsstelle gesendet werden. Mit Ausnahme der hessischen Schülerunternehmen fällt dieser Schritt nun weg: In Zukunft können die Lehrkräfte Ihre Schüler bereits beim Eintragen als Mitarbeiter in der Schülerfirma bestätigen.

Der neue Prozess für die Eintragung neuer Mitarbeiter sieht keine Einsendung etwaiger Einverständniserklärungen der Eltern an die JUNIOR Geschäftsstelle mehr vor. Die Schulpaten sammeln die Zustimmungen der Eltern ein und erfassen diese im Mitarbeiterverzeichnis des JUNIOR Unternehmens. Ein weiterer Vorteil: Alle Dokumente verbleiben in der Schule, die IW JUNIOR sieht über den Namen und E-Mail-Adresse hinaus nur die Angaben, die im JUNIOR Portal freiwillig eingetragen werden. Die Schülerunternehmen haben also volle Kontrolle über ihre eigenen Daten. 

Informationen für hessische Unternehmen:
Aufgrund der besonderen Förderersituation in Hessen müssen hier weiterhin alle Dokumente zugestellt werden. 

Der neue Einschreibeprozess Schritt für Schritt erklärt: 

  1. Die minderjährigen Schülerinnen und Schüler holen die Einverständniserklärung bei ihren Erziehungsberechtigten ein. Volljährige Teilnehmende dürfen den Vordruck selbst unterschreiben. Das Formular findet sich hier: https://www.junior-programme.de/fileadmin/user_upload/iw_junior_ggmbh/Dateien_zum_Download/Einverstaendniserklaerung.pdf
  2. Nach Erhalt des Elternformulars werden die zukünftigen JUNIOR Unternehmenden in das Mitarbeiterverzeichnis des Unternehmens im JUNIOR Portal eingetragen. Das Setzen des Hakens „Die Einverständniserklärung des einzutragenden Schülers liegt vor“ ist für die Einschreibung zwingend erforderlich und kann nicht mehr im Nachgang gesetzt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekommen dann einen eigenen Zugangscode für das Portal per Mail zugeschickt. 
  3. Nachdem mindestens 8 Teilnehmer im Portal erfasst sind, ein genehmigungsfähiger Unternehmensname und Geschäftsidee im Portal eingetragen wurde, kann die Genehmigung des Schülerunternehmens beantragt werden. Nach der Prüfung und Genehmigung des Unternehmens bekommen die JUNIOR Unternehmen das Gründungspaket (Urkunde, Anteilsscheine und Hinweisen zur Geschäftsidee) an die Schule geschickt.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Mehr Informationen
Einverstanden