The Schools Challenge Frankfurt

The Schools Challenge Frankfurt bietet Frankfurter Schülern der 8. bis 10. Klassen die Möglichkeit, eigene Geschäftsideen im Bereich Energie, Klima und Umwelt zu entwickeln, um ihre Stadt damit zu einem noch lebenswerteren Ort zu machen. Dabei soll das Interesse an MINT-Themen und wirtschaftlichen Zusammenhängen bei den Jugendlichen geweckt werden. Erkundungen in die Stadt und in Unternehmen vor Ort sollen sie für die Herausforderungen in Frankfurt sensibilisieren. Anschließend erarbeiten die Schüler in Teams von vier bis sechs Personen mit Unterstützung von Mentoren von J.P. Morgan einen Businessplan und bauen einen Prototyp. Beim Bau ihrer Prototypen erhalten die Schülerinnen und Schüler zusätzliche technische Unterstützung von der Provadis Partner für Bildung und Beratung GmbH.

Eine Expertenjury zeichnet die besten Konzepte auf einer Abschlussveranstaltung aus. Das erstplatzierte Team 2018/2019 "Die SaMS" von der Schule am Mainbogen fuhr als Gewinner zu einem Meeting nach London und traf dort die Gewinnerteams aus Frankreich, Italien und Großbritannien. 

Ziele der Schools Challenge sind die Förderung der Berufs-und Studienorientierung der Jugendlichen, die Stärkung von Kompetenzen wie Eigenverantwortung und Teamfähigkeit sowie der Aufbau von Wirtschafts- und Gründungswissen. Das Projekt kann von den Schulen über den Wahlpflichtbereich oder auch als außerunterrichtliche AG für den Zeitraum von einem Schuljahr angeboten werden und ist somit problemlos in den Schulalltag integrierbar.

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Mehr Informationen
Einverstanden